Valencia – Sehenswürdigkeiten


Valencia bietet eine umfangreiche Anzahl von Sehenswürdigkeiten. Bei Tours Valencia finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten von Valencia. Wir haben die emblematischsten Gebäude und Monumente in Valencia aufgelistet. Zudem bietet Valencia selbstverständlich noch eine Vielzahl weiterer interessanter “Spots”. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten von Valencia doch einfach auf einer unserer Sightseeing-Touren zu Fuss oder mit dem Fahrrad.



La Lonja – Die Seidenbörse

Die Seidenbörse ist wohl eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt. Von hier aus wurde die Seide nach ganz Europa exportiert.

Das 1498 erstellte Gebäude im spätgotischen Stil, wurde 1996 zum Kulturerbe der Menschheit erklärt. Der große Börsensaal, mit einem sternartigen Gewölbe, und der Turm, der von der Säulenhalle aus bestiegen werden kann, sind äusserst beeindruckend.








Mercado Central – Markthalle

Die Markhalle befindet sich etwas nördlich des Plaza Ayuntamiento (Rathausplatz). Sie wurde 1928 im Jugenstil erbaut. Besonders schön sind die Glasfensterfronten, die Keramikfliesen und die Mosaiken an der Fassade.

In der Markhalle werden vor allem typisch spanische Lebensmittel angeboten. Wir finden hier Fleischer, Fischverkäufer, Obst- und Gemüsestände und noch vieles mehr. Ausserhalb der Markthalle kann man valenciatypische Souvenirs erwerben.

Es lohnt sich, einen Blick in die Markthalle zu werfen.


Torres de Serranos

Der imposante Doppelturm ist eines der bedeutensten Wahrzeichen der Stadt. Er wurde im 14. Jahrhundert als Verteidigungsanlage errichtet und stellt das nördliche Stadttor der ehemaligen Stadtmauer dar. Ausserdem wurde er für einige Zeit auch als Gefängnis genutzt.

Heutzutage findet hier der die Eröffnung der Fallas am 15. März jeden Jahres mit einem beeindruckenden Feuerwerk statt.

Den Doppelturm kann man auch besteigen. Von oben hat man dann einen herrlichen Ausblick über die Dächer der Altstadt und das ehemalige Flussbett, den Parque del Rio Turia.


Torres de Quart

Er ist der zweite Doppelturm der Stadt und war das westliche Stadttor Valencias. Im Gegensatz zum Torres de Serranos hat der Torres Quart seinen ursprünglichen (unrestaurierten) Charakter erhalten. Man findet an ihn noch die Einschusslöcher, als die Franzosen unter Napoleon die satdt eroberten.

Auch diesen Doppelturm kann man besteigen, allerdings ist er nicht immer geöffnet. Man hat hier ebenfalls einen guten Blick über die Altstadt.


Plaza de Toros – Stierkampfarena

Die Stierkampfarena von Valencia, im Stil des Kolosseums von Rom, wurde zwischen 1850 und 1860. Die Arena bietet auf ihren Rängen siebzehntausend Zuschauern Platz.

Regelmässig finden hier, neben den obligatorischen Stierkämpfen, insbesonders in den Fallaswochen, veranstaltungen statt, wie Messen und Feste.


Kathedrale

Über 200 Jahre dauerte die Bauzeit bis im Jahr 1482 die Kathedrale errichtet war. Das in der Frühgotik gebaute Monument wurde später erweitert, enthält somit auch gotische und romanische Einflüsse.

Im Inneren der beeindruckenden Kathedrale von Valencia befinden sich viele wertvolle Gemälde großer Spanischer Künstler und die Freskenbemalungen.


Plaza Ayuntamiento – Rathausplatz

Die Plaza Ayuntamiento ist der zentrale Platz der Altstadt Valencias. Hier befinden sich neben dem im 18. Jahrhundert erbauten Rathaus, noch das Hauptpostamt, mit einer imposanten Haupthalle, welches im 19. Jahrhundert fertiggestellt wurde.

Ausserdem ist der Platz gesäumt von Bauten um das Jahr 1900 in denen sich Hotels und Restaurants und Cafés befinden.

Im Mittelpunkt des Platzes findet alljährlich vom 1. – 19. März um jeweils 14.00 Uhr, im Rahmen des Fallas-Festes, die Mascletá statt.

Neben dem Rathausplatz, sind auch der nahegelegenen Plaza de la Reina (Königinplatz) und der Plaza de la Virgen (Jungfrauenplatz) sehenswert.


Ciudad de las Artes y las Ciencias – Stadt der Künste und Wissenschaften

Die Stadt der Künste und Wissenschaften in Valencia (Ciudad de las Artes y las Ciencias) ist schon von außen eine wirkliche Attraktion. Die avantgardistischen Gebäude des Freizeit- und Kulturzentrums, entworfen vom valencianischen Star-Architekten Santiago Calatrava, sind aber auch von innen eine echtes Muss für alle Valencia Besucher.

Das Gebäude-Ensemble besteht aus der „Hemisfèric“ (Imax-Kino), dem „Museu de les Ciències Príncipe Felipe“ (Naturkundemuseum), dem Oceanogràfic (ein Aquarium), dem Palau de les Arts Reina Sofía (Opernpalast) und dem Umbracle (Palmengarten).

Hier finden auch viele große Veranstaltungen statt, wie z.B. das MTV Winter-Festival oder das Springreiten der Global Champions Tour.

Cuidad de las Artes y las Ciencias - Oper Ciudad de las Artes y las Ciencias - Museum Ciudad de las Artes y las Ciencias - Umbracle und Imax