Las Fallas de Valencia 2014


Die „Fallas“ von Valencia sind wohl nach „Sanfermines“ in Pamplona das grösste Fest Spaniens.

Tipp:

Unsere speziellen Fallas-Angebote: Touren Fallas 2014


Die Fallas finden in Valencia jedes Jahr im Frühling statt. Die Valencianer und die angereisten Touristen ziehen dann 5 Tage lang feiernd durch die Stadt. Pappmaché-Figuren mit Höhen bis zu 20 Metern, die sogenannten „Fallas“, werden dabei in den Strassen errichtet, Feuerwerke werden abgebrannt, es wird gefeiert und getanzt. Ausserdem werden die ganzen Tage lang Feuerwerkskörper gezündet, wie es bei uns an Silvester gemacht wird. Der tägliche Höhepunkt im „Böllern“ in den Tagen vom 1. bis 19. März ist die um 14:00 Uhr am Plaza Ayuntamiento stattfindende „Mascetà“. Eine 5 Minuten andauernde Symphonie von Böllern, Krachern und Heulern, eigens von Pyrotechnikern geschaffen, bei der einem die Ohren dröhnen.



Man kann das Fest wohl am besten mit den Rosenmontagsumzügen im Rheinland vergleichen. Ähnlich wie bei einem Rosenmontagsumzug werden die in monatelanger Arbeit detalliert gestalteten Fallas der Öffentlichkeit präsentiert. Jeder Fallas-Verein baut zwei „Fallas“ (eine “normale” und eine Kinder-Falla).  Insgesamt gibt es an die 400 Fallas-Vereine, was bedeutet, dass in der ganzen Stadt an die 800 Skulpturen aufgestellt werden (der Vekehr kommt dabei fast zum Erliegen). Die Figuren (Fallas) bestehen aus einem Holzgerüst mit mehreren, bis teilweise 20 m hohen Puppen aus Pappmasché, und werden extra für dieses Fest gebaut. Sie werden am immer an 15. und 16. März auf den Strassen Valencias aufgebaut, nur um anschließend bei der „Cremà“ in der Nacht vom 19. zum 20. März verbrannt zu werden. In dieser Nacht gleicht die Stadt einem Feuermeer. Es kann einem schon fast Leid tun, um die so mühsam gebauten Kunstwerke, aber die Tradition fordert nun einmal den Feuertod der Figuren. Die einzelnen Fallas-Vereine wetteifern dabei um die schönste, die skurrilste oder die originellste Fallas. Nur eine in der gesamten Stadt, die Allerschönste der Puppen (Ninots), überlebt das feurige Fest und wird preisgekrönt.



Bis zu 300.000 Menschen, Valencianer und Touristen, vertreiben so jedes Jahr gemeinsam die bösen Geister. Im Prinzip wird bei den „Fallas“ das Fest der Frühjahrssonnenwende mit christlichen Traditionen wie den Blumenopfern für die „Virgen de los Desamparados“ (am Plaza de la Virgin), der Schutzpatronin der Stadt, vermischt.

Für die Festtage und die zahlreichen Veranstaltungen kleiden sich die Valencianer mit ihren traditionellen Trachten. Jeder Fallas-Verein wählt sogar zwei Festkönigin, die „Fallera Major“ (für die Erwachsenen) und die „Fallera Infantil“ (für die Kinder).

Wer den Puppenspass verpasst hat, kann sich das ganze Jahr über im Museo Fallero einige der schönsten „Ninots“ vergangener Jahre ansehen und so zumindest einen kleinen Eindruck vom diesem beeindruckenden Fest in Valencia erlangen.

Flüge und Hotels Fallas 2014







Termine Fallas de Valencia 2014


Die Fallas werden immer vom 15. bis 19. März gefeiert, unabhängig davon, auf welchen Wochentag sie fallen. Der Vorlauf zum Fest beginnt allerdings schon ab dem 1. März mit der täglichen „Mascletà“ am Plaza Ayuntamiento.

Die Fallas de Valencia im Jahr 2014 beginnen an einem Samstag.

Feuerwerk “Nit del Foc” am 18. März:




Programm Fallas 2014



1. März bis 19. März (täglich)

14.00 “Mascletà” am Plaza del Ayuntamiento

15. März

8.00 “Plantà” (Aufstellen) aller “FALLAS INFANTILES” (Kinder Fallas).
18.00 Feierlichkeit der Ausstellung der “Ninots” (Erwachsenen Figuren).
24.00 “Plantà” (Aufstellen) aller “FALLAS” (Erwachsenen Fallas).
01.00 Grosses Feuerwerk am “Paseo de La Alameda” (zwischen der Puente de la exposición und der Puente de las flores.

16. März

16.30 Auszeichnungs-Zeremonie für die Kinder-Fallas am Rathaus.
01.00 Grosses Feuerwerk am “Paseo de La Alameda” (zwischen der Puente de la exposición und der Puente de las flores.

17. März

9.30 Auszeichnungs-Zeremonie für alle Fallas am Rathaus.
16.00 Erster Tag der “Ofrenda” dem Blumenopfer für die “Virgin de los Desamparados” entlang der calle La Paz und der calle San Vicente zum Plaza de la Virgin. Die “Ofrenda” endet ca. gegen 1.00 nachts.
01.00 Grosses Feuerwerk am “Paseo de La Alameda” (zwischen der Puente de la exposición und der Puente de las flores.

18. März

11.00 Homage an den Poeten Maximilano Thous am Ehrenmal in der calle Sagunto Ecke calle Maximilano Thous mit anschliessender “Mascletà”
12.00 Homage an den “Maestro Serrano”, am Ehernmal in der Avenida Reino de Valencia mit anschliessender “Masceltà”
16.00 Zweiter Tag der “Ofrenda” dem Blumenopfer für die “Virgin de los Desamparados” entlang der calle La Paz und der calle San Vicente zum Plaza de la Virgin. Die “Ofrenda” endet ca. gegen 1.00 nachts.
01.30 “Nit de Foc” – Die Nacht des Feuers, das längste der Feuerwerke während der Fallas am “Paseo de La Alameda” (zwischen der Puente de la exposición und der Puente de las flores.

19. März

11.00 An der “Puente de San José”, “Ofrenda” der Fallas-Königinin und vor der Statur des Patriarchen mit anschliessender Mascleta.
12.00 Messe zu Ehren des Patriarchen in der Kathedrale
19.00 “Cabalgata del Fuego” (Feuer Parade) in der calle Colón mit spektakulärer Feuerwerk-Show an der “Porta de la Mar”.
22.00 “Cremà” Verbennen der Kinder Fallas
22.30 “Cremà” Verbrennen der Kinder Fallas die den ersten Preis erhalten hat.
23.00 “Cremà” Verbrennen der Kinder Falla am Plaza del Ayuntamiento
24.00 “Cremà” Verbrennen aller andern Fallas
00.30 “Cremà” Verbrennen der Falla, die den ersten Preis bekommen hat
01.00 “Cremà” Verbrennen der Fallas am Plaza del Ayuntamiento verbunden mit einem kleinen Feuerwerk.

Ende der Fallas 2014